Nationaler Normenkontrollrat

Policy-Paper vom Institut für den öffentlichen Sektor und Nationalem Normenkontrollrat

Nicht beim Onlinezugang stehen bleiben - Potenziale der Automatisierung nutzen

Das Institut für den öffentlichen Sektor und der Nationale Normenkontrollrat (NKR) haben ein Strategiepapier erarbeitet, in dem aufgezeigt wird, wie sich das ganze Potential der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung in Deutschland ausschöpfen lässt. Das kann nur gelingen, wenn bestimmte Routinetätigkeiten automatisiert werden.

Strategiepapier Policy Paper Foto: Nationaler Normenkontrollrat

Digitalisierung und Automatisierung versprechen schnellere Verfahren, geringere Kosten und mehr Freiraum für bürgernahe Leistungen. Wertvolle Ressourcen, die heute für den Dienst an der Akte aufgewendet werden, könnten stattdessen in die Arbeit am Menschen investiert werden.

Außerdem kann man mit der im Strategiepaper vorgeschlagenen Methode Entscheidungsregeln so visuell abbilden, dass man viel leichter Herausforderungen für die Praxis identifizieren kann. Heute werden solche Entscheidungsregeln überwiegend in komplizierten Rechtstexten beschrieben. Da fällt es schwer, sich die konkrete Umsetzung vorzustellen. Wenn Prozess- und Regelmodelle stärker als Grundlage für den späteren Rechtstexts genutzt würden, wäre das ein Meilenstein auf der Suche nach den wirksamsten und bürokratieärmsten Regelungen. Gesetz dem Motto: Erst der Prozess, dann die Paragrafen.

Hier können Sie das Policy-Paper auf der Seite des Instituts für den öffentlichen Sektor einsehen.

22. November 2018

Zusatzinformationen