Nationaler Normenkontrollrat

NKR-Gutachten 2017

Mehr Leistung für Bürger und Unternehmen: Verwaltung digitalisieren. Register modernisieren.

Am 6. Oktober veröffentlichte der Nationale Normenkontrollrat das NKR-Gutachten 2017. Das Gutachten widmet sich der Modernisierung der stark zersplitterten Registerlandschaft, die wirksames E-Government bisher verhindert.

Das Gutachten wurde im Auftrag des Nationalen Normenkontrollrates von McKinsey & Company in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Bundesamt und Prof. Dr. Mario Martini von der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer erstellt. Das Gutachten schließt an die Gutachten von 2015 "E-Government in Deutschland: Vom Abstieg zum Aufstieg" und von 2016 "E-Government in Deutschland: Wie der Aufstieg gelingen kann" an.

Ergänzend zum Gutachten stellt das Statistische Bundesamt zwei weitere Publikationen bereit. Die Untersuchungen "Ein Blick in die Registerlandschaft in Deutschland" sowie "Beispiele aus anderen Ländern zur Registernutzung in Zensus und Bevölkerungsstatistik" bieten einen Fakten-Überblick zum Status quo der in Deutschland vorhandenen Register und stellt Lösungsansätze anderer Länder dar.

Da bei der Digitalisierung der Register datenschutzkonforme Personen- und Unternehmenskennziffern entscheidend sind, hat Prof. Dr. Martini in seiner Untersuchung "Rechtliche Grenzen einer Personen- bzw. Unternehmenskennziffer" relevante datenschutzrechtliche Aspekte geprüft.

Das NKR-Gutachten 2017 "Mehr Leistung für Bürger und Unternehmen: Verwaltung digitalisieren. Register modernisieren." mit allen ergänzenden Publikationen finden Sie im Downloadbereich dieser Seite.

Am 24. November 2017 fand in Berlin eine erster Fachaustausch zum Gutachten statt.

17. November 2017