Logo der Bundesregierung

Newsletter

Newsletter des Nationalen Normenkontrollrates Nr. 1/2020

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

schon die alten Römer wussten, dass jede Handlung nur dann erfolgreich sein kann, wenn man von Anfang an das damit verfolgte Ziel fest im Auge hat. Jesse Owens, der berühmte amerikanische Sprinter, hatte diesen Grundsatz verinnerlicht. Ein Foto vom Start des 100 Meter Sprintfinales bei den Olympischen Spielen in Berlin im Jahr 1936 zeigt den Unterschied zu seinen Kontrahenten. Während alle anderen am Start den Kopf nach unten auf den Boden richten, schaut Owens nach vorn, das Ziel fest im Blick. Das Ergebnis ist bekannt: Er gewann nicht nur das 100 Meter Rennen sondern noch drei weitere Goldmedaillen und war der erfolgreichste Olympionike in jenem Jahr.

mehr
Jesse Owens beim 100 Meter Sprintfinales der Olympischen Spiele in Berlin im Jahr 1936

Fortentwicklung der Evaluierungskonzeption der Bundesregierung

Fortentwicklung der Evaluierungskonzeption der Bundesregierung

Ein wichtiges Element Besserer Rechtsetzung ist die systematische Evaluation gesetzlicher Regelungen. Dabei wird überprüft, wie wirksam und zielgenau ein Gesetz tatsächlich ist. Im Jahr 2013 hatte die Bundesregierung einen Grundsatzbeschluss gefasst, der festlegt, dass finanzrelevante Gesetze nach drei bis fünf Jahren evaluiert werden müssen. „Wie“ diese Evaluation zu erfolgen hat, blieb damals noch offen.

mehr

Erhöhung der Transparenz über den Umstellungsaufwand und Darstellung des Nutzens von Regelungsvorhaben

Einmaliger Erfüllungsaufwand entsteht durch verpflichtende Umstellungen aufgrund von neuen oder geänderten gesetzlichen Regelungen. In den letzten acht Jahren ist ein einmaliger Erfüllungsaufwand für die Wirtschaft von insgesamt über 12 Milliarden Euro entstanden. Für Unternehmen ist das ein erheblicher Posten, der manchmal sogar spürbarer ist, als die jährlichen zusätzlichen Kosten.

mehr
Konzept zur Erhöhung der Transparenz über den Umstellungsaufwand für die Wirtschaft und zu dessen wirksamer und verhältnismäßiger Begrenzung

Maßnahmenprogramm für „Bürokratieabbau und Verwaltungsmodernisierung“

Bürokratieabbau und Verwaltungsmodernisierung

Anfang Dezember letzten Jahres haben die Regierungschefs von Bund und Ländern maßgebende Beschlüsse gefasst, um die Verwaltungsdigitalisierung und den Bürokratieabbau entschieden voranzubringen. Dieser Rückenwind der Regierungsspitze ist so wichtig, weil herausfordernde Projekte wie die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und die Modernisierung der deutschen Registerlandschaft endlich umgesetzt werden müssen. Die angestrebten Ziele können aber nur erreicht werden, wenn sie mit ausreichenden Ressourcen hinterlegt sind und ihr Umsetzungsstand kontinuierlich überprüft wird.

mehr

Bonpflicht – Wo war der Praxis-Check?

Seit Januar dieses Jahres sind Händler bei der Benutzung elektronischer Kassen verpflichtet, bei jeder Transaktion dem Kunden einen Beleg auszugeben. Diese Belegausgabepflicht, auch gern Bonpflicht genannt, wird derzeit vor allem mit Blick auf ihre Sinnhaftigkeit und dem damit verbundenen Bürokratieaufwand für die Betroffenen heftig diskutiert.

mehr
Keiner will den Kassenbon fürs Brötchen

Elektronischer Notariat-Verwaltung-Austausch

Datenbürokratie beim Immobilienerwerb

Rund 5.000 Grundstücksverträge werden täglich in Deutschland beurkundet – mehr als 1 Million jedes Jahr. Die junge Familie mit ihrem Eigenheim, der Wirtschaftsbetrieb mit seinen Erweiterungsplänen – sie alle sind auf schnelle Abwicklung ihrer Verträge angewiesen und erwarten deshalb von den Genehmigungsbehörden zeitgemäßes E-Government.

mehr

Impressum

Nationaler Normenkontrollrat
- Bundeskanzleramt -
Willy-Brandt-Str. 1
10557 Berlin

Kontakt

E-Mail:

nkr@bk.bund.de

Internet:

http://www.normenkontrollrat.bund.de/

Bildnachweise

Jesse Owens beim 100 Meter Sprintfinales der Olympischen Spiele in Berlin im Jahr 1936: Pixabay

Fortentwicklung der Evaluierungskonzeption der Bundesregierung: Pixabay

Konzept zur Erhöhung der Transparenz über den Umstellungsaufwand für die Wirtschaft und zu dessen wirksamer und verhältnismäßiger Begrenzung: Pixabay

Bürokratieabbau und Verwaltungsmodernisierung: Pixabay

Keiner will den Kassenbon fürs Brötchen: Pixabay

Datenbürokratie beim Immobilienerwerb: Nationaler Normenkontrollrat, Statistisches Bundesamt, Bundesnotarkammer, Bundeskanzleramt

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Nutzen Sie bitte nicht die Antwort-Funktion auf diese E-Mail, sondern das Kontaktformular um uns eine Nachricht zukommen zu lassen.

Zur Abonnement-Startseite

Falls Sie Ihren Newsletter abbstellen möchten:

Zur Abmeldung

Falls Sie Ihren Newsletter bearbeiten möchten:

Zur Änderungsseite