Nationaler Normenkontrollrat

Normenkontrollrat veröffentlicht Gutachten zur Registermodernisierung und Verwaltungsdigitalisierung

Mehr Leistung für Bürger und Unternehmen

Digitale Verwaltungen basieren auf modernen Registern. Das ermöglicht qualitativ bessere Verwaltungsleistungen - und nicht nur das: Dank besserer Datengrundlagen ergibt sich ein jährliches Einsparpotential von über 6 Mrd. Euro pro Jahr.

NKR-Gutachten 2017 NKR-Gutachten 2017 NKR-Gutachten 2017 Foto: AF-stuio/gettyimages.com

NKR-Gutachten 2017 NKR-Gutachten 2017 Foto: AF-stuio/gettyimages.com

Das Gutachten „Mehr Leistung für Bürger und Unternehmen: Verwaltung digitalisieren. Register modernisieren.“ stellt die Registermodernisierung als wesentliches Fundament einer digitalisierten, modernen Verwaltung dar, die Unternehmen und Bürgern Zeit und Geld spart. Das Gutachten entwirft einen Arbeitsplan zur Erreichung dieses Zielbildes und legt eine Nutzenanalyse vor. (PDF, 4MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Wieviel Aufwand mutet der veraltete Status quo Bürgern und Unternehmen zu? Wie hoch wäre der Nutzen modernisierter Register? Wie günstig könnte der Zensus werden? Mit welchen Umsetzungskosten ist zu rechnen? Ergänzende Dokumentation zu „Mehr Leistung für Bürger und Unternehmen: Verwaltung digitalisieren. Register modernisieren.“. (PDF, 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Das Gutachten der Universität Speyer "Rechtliche Grenzen einer Personen- bzw. Unternehmenskennziffer in staatlichen Registern" untersucht, welche Datenschutz-Aspekte bei der Einführung von Personenkennziffern und Unternehmenskennziffern nach deutschem Recht zu beachten sind. (PDF, 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Wie viele Register gibt es in Deutschland, die sich aus der Bundesgesetzgebung ergeben? Informationen dazu liefert die Beistellung des Statistischen Bundesamtes: "Ein Blick in die Registerlandschaft in Deutschland". (PDF, 550KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Die vergleichende Untersuchung des Statistischen Bundesamtes "Registernutzung in Zensus und Bevölkerungsstatistik in Österreich und der Schweiz" dokumentiert Praxisbeispiele moderner Zensus-Erhebungen und die Registerumstellungen in unseren Nachbarländern. (PDF, 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Das Gutachten wurde am 6. Oktober an den Chef des Bundeskanzleramtes Bundesminister Peter Altmaier übergeben (Link zur Pressemitteilung).