Nationaler Normenkontrollrat

Elektronischer Notariat-Verwaltung-Austausch

Grundstückskauf – Von der „Schneckenpost“ ins Digitalzeitalter

Rund 5.000 Grundstücksverträge werden täglich in Deutschland beurkundet – mehr als 1 Million jedes Jahr. Die junge Familie mit ihrem Eigenheim, der Wirtschaftsbetrieb mit seinen Erweiterungsplänen – sie alle sind auf schnelle Abwicklung ihrer Verträge angewiesen und erwarten deshalb von den Genehmigungsbehörden zeitgemäßes E-Government.

Once Only IT-Portal "Elektronischer Notariat-Verwaltung-Austausch" Once Only IT-Portal "Elektronischer Notariat-Verwaltung-Austausch" Foto: Nationaler Normenkontrollrat, Statistisches Bundesamt, Bundesnotarkammer, Bundeskanzleramt

Die Realität sieht leider anders aus: Das Notariat muss die Vertragsunterlagen bei jeder Verwaltungsstelle gesondert einreichen und zum Beispiel mit dem Finanzamt noch immer über die sprichwörtliche Schneckenpost kommunizieren. Bis zum Eintrag der vertraglichen Rechtsänderung ins Grundbuch vergehen da schnell mal Wochen oder gar Monate, obwohl nur wenige Stunden erforderlich wären! In Deutschland ist der Grundstücksverkehr bisher ein Paradebeispiel für Datenbürokratie in der analogen Verwaltungswelt.

Datenbürokratie beim Immobilienerwerb Datenbürokratie beim Immobilienerwerb Foto: Nationaler Normenkontrollrat, Statistisches Bundesamt, Bundesnotarkammer, Bundeskanzleramt

Um dies zu ändern, hat der Nationale Normenkontrollrat (NKR) zusammen mit dem Statistischen Bundesamt, der Bundesnotarkammer und dem Bundeskanzleramt ein zentral betriebenes IT-Portal „eNoVA“ (Elektronischer Notariat-Verwaltung-Austausch) entwickelt. Über eNoVA können die Notariate mit allen Verwaltungsstellen sicher kommunizieren, wozu sie die Vertragsdaten nur ein einziges Mal hinterlegen müssen. Dabei führt eNoVA das Once-Only-Prinzip und damit eine tragende Säule des modernen E-Government in den Grundstücksverkehr ein.

Zu Einrichtung und Betrieb des Portals ist die Bundesnotarkammer bereit und in der Lage. Die Kammer kann hierzu IT-Strukturen erweitern, die sie für die Kommunikation der Notariate mit Grundbuchamt und Handelsregister sowie mit dem elektronischen Urkundenarchiv bereits aufgebaut hat.

Der NKR wird den vorbereitenden Prozess und die hierzu erforderliche Modernisierung der Rechtsgrundlagen intensiv begleiten.

Hier können Sie den vollständigen Projektbericht einsehen.